Ld. Friedhof Weißensee

Der Friedhof Weißensee wurde 1893, auf einer Fläche von 41638 m², für die Gemeinde Neu-Weißensee angelegt. Da damals das Gesetz herrschte, dass Friedhöfe nicht in bewohnten Gegenden errichtet werden dürfen, entstand er in der Roeckelstraße, nördlich von Neu-Weißensee und vor den Toren Berlins. Durch die steigende Bevölkerung in den Vororten, liegt dieser heute fast im Zentrum des Ortsteiles.

Seit 1878 befinden sich bereits zwei größere Kirchhöfe, der Georgen-Parochial-Friedhof III und der Segenskirchhof in der näheren Umgebung, erst kurz vor dem ersten Weltkrieg wurde er auf die heutige Größe erweitert.

Der in die Berliner Denkmalliste eingetragene Friedhof steht zusammen mit den beiden Erbbegräbnissen, allen Gebäuden und den Friedhofmauern unter Denkmalschutz. Es gibt hier zwei Kriegsgräber mit 152 verstorbenen Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg, zwei Ehrengräber sowie viele Gräber von ehemaligen Berühmtheiten.

Unter Anderen ruhen hier Carl Woelck (Bürgermeister Weißensees), Heinrich Feldtmann (Rittergutsverwalter und Gemeindevertreter) und Charlotte Ulbricht.

Adresse:
Ld. Friedhof Weißensee
Roelckestr. 48-51, Schönstr. 71-78
13086 Berlin



Kontaktadresse:

Ld. Friedhof Weißensee
Roelckestr. 48-51, Schönstr. 71-78
13086 Berlin

Wir möchten Sie darauf hinweisen, das dies nicht der offizielle Internetauftritt des jeweiligen Friedhofs ist. Zu Fragen bezüglich verlorener Gegenstände oder Ähnlichen wenden Sie sich bitte direkt an den Friedhof.

Kontaktadresse:
eulert-Bestattungen
Am Sandhaus 14
13125 Berlin

Außerhalb der Bürozeiten, können Sie auch gerne telefonisch einen Termin vereinbaren.


Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 10 - 16 Uhr

Eine unserer Stärken
sind Hausbesuche
in ganz Berlin!
Seebestattungen Berlin günstig und würdevoll von eulert-Bestattungen.de --- Copyright by eulert Bestattungen