Ld. Friedhof Grunewald

Der landeseigene Friedhof Grunewald wurde 1891 für die damalige Villenkolonie Grunewald gegründet. Zwischen Bahngleisen, schwer erreichbar gelegen, nennt man ihn auch Toteninsel.

Durch den Umbau der Schienenverläufe, musste die geplante Unterführung durch eine Brücke ersetzt werden, über die man auf den 11686m² gelangt. Die 1897 gebaute Friedhofskapelle wurde bereits im Jahr 1902 von Carl Zaar und Rudolph Vahl um eine weitere Halle erweitert, welche zusammen mit dem Friedhof unter Denkmalschutz steht.

Zudem wurden hier Berühmtheiten wie Hans Delbrück (Historiker), Alfred Blaschko (Arzt und Sexualforscher), Friedrich Dernburg (Schriftsteller und Mitglied des Reichstages) und Otto Lessing (Bildhauer)



Kontaktadresse:

Ld. Friedhof Grunewald
Bornstedter Straße 11
10711 Berlin

Wir möchten Sie darauf hinweisen, das dies nicht der offizielle Internetauftritt des jeweiligen Friedhofs ist. Zu Fragen bezüglich verlorener Gegenstände oder Ähnlichen wenden Sie sich bitte direkt an den Friedhof.

Kontaktadresse:
eulert-Bestattungen
Am Sandhaus 14
13125 Berlin

Außerhalb der Bürozeiten, können Sie auch gerne telefonisch einen Termin vereinbaren.


Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 10 - 16 Uhr

Eine unserer Stärken
sind Hausbesuche
in ganz Berlin!
Seebestattungen Berlin günstig und würdevoll von eulert-Bestattungen.de --- Copyright by eulert Bestattungen