Alter Garnisonfriedhof

Der Alte Garnisonfriedhof gehört zu den ältesten Friedhöfen Berlins. Er wurde Anfang des 18. Jahrhunderts gegründet, das genaue Datum konnte jedoch nicht überliefert werden. Die Daten schwanken zwischen 1702-1706. Leider ist heute aus dieser Zeit kein einziges Grab mehr vorhanden.

Ein großer Teil der heute noch erhaltenen Grabstätten stammt von bedeutenden Größen des preußischen Militärs, sprich Offizieren und Soldaten. Heute finden hier keine Bestattungen mehr statt, die letzte erfolgte 1961.

Der Friedhof war früher in Soldaten- und Offiziersfriedhof unterteilt, wobei der Offiziersfriedhof weitaus prächtiger gestaltet war, der Soldatenfriedhof dagegen eher einfacher. Das zeigte sich schon daran, dass der Offiziersfriedhof von einer soliden Mauer umgeben war und deutlich prunkvollere Gräber aufzuweisen hatte, während der Soldatenteil nur mit einem Bretterzaun begrenzt wurde.

Anfangs war es unter Offizieren auch üblich, sich in Grüften in Kirchen bestatten zu lassen, als dies aber Anfang des 19. Jahrhunderts verboten wurde, ließen sie sich zunehmend auf dem Alten Garnisonfriedhof begraben und dieser erlebte somit eine Blütezeit.

Später jedoch erfolgte die Anordnung, weitere im Militär bedeutende Personen auf dem Invalidenfriedhof oder auf anderen neu angelegten Militärfriedhöfen zu bestatten, sodass der Alte Garnisonfriedhof immer mehr an Bedeutung verlor. Der Soldatenfriedhof wurde schließlich gegen Mitte des 19. Jahrhunderts ganz geschlossen.

Seitdem drohte der Alte Garnisonfriedhof immer mehr zu verwahrlosen. Man dachte sogar über seine vollständige Auflösung nach. Schließlich wurde ein Großteil der Gräber eingeebnet und zu Rasenfläche umgestaltet, der Rest unter Denkmalschutz gestellt, sodass der Friedhof heute eher ein parkähnliches Ambiente aufweist.

Um die 300 Gräber von fast 500 wurden dafür beseitigt, nur noch wenig bedeutende sind uns bis heute geblieben. Die alte Garnisonkirche wurde während des Zweiten Weltkrieges weitgehend zerstört und danach nie wieder aufgebaut.

Die Trümmer wurden restlos entfernt, sodass uns nichts mehr an ihre Existenz erinnert. Heute ist der Alte Garnisonfriedhof nur noch als ein Erinnerungsstück aus der Geschichte, aber auf jeden Fall sehenswert. Die wohl bekannteste hier beigesetzte Person ist der General Ludwig Adolph Wilhelm von Lützow.

Adresse:

Kleine Rosenthaler Straße 3
10119 Berlin

Verwaltung:

Förderverein Alter Berliner Garnisonfriedhof e.V.
Kleine Rosenthaler Straße 3, 10119 Berlin
Telefon/Fax: 030 22 19 8883

Öffnungszeiten:

durchgehend geöffnet



Kontaktadresse:

Alter Garnisonfriedhof
Kleine Rosenthaler Straße 3
10119 Berlin

Wir möchten Sie darauf hinweisen, das dies nicht der offizielle Internetauftritt des jeweiligen Friedhofs ist. Zu Fragen bezüglich verlorener Gegenstände oder Ähnlichen wenden Sie sich bitte direkt an den Friedhof.

Kontaktadresse:
eulert-Bestattungen
Am Sandhaus 14
13125 Berlin

Außerhalb der Bürozeiten, können Sie auch gerne telefonisch einen Termin vereinbaren.


Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 10 - 16 Uhr

Eine unserer Stärken
sind Hausbesuche
in ganz Berlin!
Seebestattungen Berlin günstig und würdevoll von eulert-Bestattungen.de --- Copyright by eulert Bestattungen